www.beck.de
Sie waren hier: http://www.beck.de/main/Index/?site=IRZ&toc=IRZ.7515&docid=381734

IDW veröffentlicht Fortsetzung von ERS HFA 48

IRZ, Heft 10, Oktober 2016, S. 405

Die vollständige Neufassung von IFRS 9 „Finanzinstrumente“ führt zu wesentlichen Veränderungen bei der Bilanzierung von Finanzinstrumenten. Angesichts der Komplexität und der Vielzahl von Auslegungsfragen hat der Hauptfachausschuss des Instituts der Wirtschaftsprüfer (HFA des IDW) im Mai 2016 einen ersten Entwurf einer IDW-Stellungnahme zur Rechnungslegung „Einzelfragen der Bilanzierung von Finanzinstrumenten nach IFRS 9“ (IDW ERS HFA 48) veröffentlicht (siehe IRZ 2016, 256).


Dieser erste Entwurf wurde im Juni um Einzelfragen zur Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen (Hedge Accounting) nach IFRS 9 ergänzt (siehe IRZ 2016, 311). Am 8. September 2016 hat der HFA eine Fortsetzung des Entwurfs betreffend Einzelfragen zur Bilanzierung von Wertminderungen verabschiedet, die am 14. September 2016 veröffentlicht wurde.

Die aktuelle Ergänzung des IDW ERS HFA 48 ist die Reaktion auf die Einführung des im Vergleich zum aktuellen Incurred Loss Model nach IAS 39 stärker zukunftsorientierten Expected Credit Loss Model des IFRS 9, dessen Komplexität aufgrund zahlreicher Schätzungen und Ermessenspielräume die Abschlussersteller vor umfangreiche Herausforderungen stellen wird.

Konkret enthält die aktuelle Ergänzung des IDW ERS HFA 48 u.a. Ausführungen zu den folgenden Einzelaspekten des Wertminderungsmodells des IFRS 9:

 

 

Der Entwurf der Ergänzung steht auf der Internetseite des IDW (www.idw.de) zur Einsichtnahme zur Verfügung. Die Kommentierungsfrist endet am 9. Dezember 2016. Die Kommentierungsfristen der Entwürfe vom Mai und Juni 2016 sind formal abgelaufen. Gleichwohl ist davon auszugehen, dass das IDW aufgrund der andauernden Entwicklung des Standards auch weiterhin Anmerkungen zum Gesamttext des Standards zur Kenntnis nehmen wird.

 



Copyright © Verlag C. H. Beck 1995-2017
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.