EU-Endorsement für Änderungen an IAS 28 und IFRS 10 verschoben


IRZ, Heft 4, April 2015, S. 143

Die europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Advisory Group, EFRAG) hat bekannt gegeben, dass der Anerkennungsprozess (endorsement) für den im September 2014 vom IASB veröffentlichten Änderungsstandard Veräußerung oder Einbringung von Vermögenswerten zwischen einem Investor und einem assoziierten Unternehmen oder Joint Venture (Änderungen an IFRS 10 und IAS 28)vorerst ausgesetzt wird.

Dies ist zurückzuführen auf eine in dem Änderungsstandard identifizierte Inkonsistenz zwischen den dort festgelegten Regelungen und den bereits bestehenden Regelungen des IAS 28. Der IASB hat diese Inkonsistenz in seiner letzten Sitzung erörtert und plant deren Behebung im Rahmen eines weiteren, für das 2. Quartal 2015 angekündigten Entwurfs eines Änderungsstandards zu IAS 28.

Zudem wurde beschlossen, den Erstanwendungszeitpunkt für den Änderungsstandard aus September 2014 zu verschieben. Der neue Erstanwendungszeitpunkt soll im Einklang mit dem Erstanwendungszeitpunkt des angekündigten zusätzlichen Änderungsstandards festgelegt werden, sodass sich aufgrund der noch ausstehenden Veröffentlichung eines Entwurfs und der anschließenden Kommentierung vorerst eine unbestimmte Verschiebung ergibt.