FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten


IRZ, Heft 2, Februar 2015, S. 59

Der FASB hat am 23. Dezember 2014 folgenden Aktualisierungsstandard verabschiedet:

 

  • Accounting Standards Update 2014-18: Business Combinations (Topic 805): Accounting for Identifiable Intangible Assets in a Business Combination

 

Mit der Änderung werden nicht kapitalmarktorientierten Unternehmen Erleichterungen hinsichtlich der Identifikation und des Ausweises bestimmter immaterieller Vermögenswerte im Rahmen der Erwerbsbilanzierung gewährt. Die Änderungen sind für Erwerbe ab dem 15. Dezember 2015 verpflichtend anzuwenden.

 

Am 9. Januar 2015 verabschiedete der FASB außerdem folgende Aktualisie­rung des Regelwerks:

 

  • Accounting Standards Update 2015-1: Income Statement – Extraordinary and Unusual Items (Subtopic 225-20): Simplifying Income Statement Presentation by Eliminating the Concept of Extraordinary Items

 

Der wesentliche Inhalt der Neuregelung, die für Rechnungslegungszeiträume ab dem 15. Dezember 2015 verpflichtend anzuwenden ist, besteht in der Ab­schaffung eines gesonderten Ausweises für außerordentliche Posten, wodurch eine Annäherung der US-GAAP an die IFRS erreicht wird, die bereits seit 2004 keine solchen Posten mehr kennen.

Darüber hinaus wurde am 18. Dezember 2014 durch den Board die Veröffentlichung der US-GAAP-Taxonomie 2015 bekannt gegeben.

Sämtliche Regelungen und die Taxonomie 2015 können auf der Website des FASB (www.fasb.org) eingesehen bzw. heruntergeladen werden.