Neue Publikationen der IFRS-Stiftung


IRZ, Heft 1, Januar 2015, S. 12

Die IFRS-Stiftung hat am 25. November 2014 eine 24-seitige Broschüre zum aktuellen Stand der Überarbeitung des Rahmenkonzepts veröffentlicht. In der Broschüre wird in synoptischer Form dargestellt, welche konkreten Auswirkungen die vorläufigen Entscheidungen des IASB auf den Wortlaut der im Diskussionspapier vom Juli 2013 enthaltenen Regelungen hätten. Ein auf diesen Ergebnissen basierender Entwurf des überarbeiteten Rahmenkonzepts ist vom IASB für das 1. Quartal 2015 angekündigt.

Am 28. November 2014 hat die IFRS-Stiftung bekanntgegeben, dass die Beratungsgruppe für Auswirkungsanalysen (Effects Analysis Consultative Group, EACG), eine unabhängige Gruppe von Experten, die durch die Treuhänder der IFRS-Stiftung im Jahr 2013 als Resultat der Strategieüberprüfung etabliert wurde, den Treuhändern ihren auch öffentlich zugänglichen Bericht vorgelegt hat. Der Bericht enthält Schlussfolgerungen und Empfehlungen zu Themenbereichen wie der Durchführung von Feldstudien und der Berichterstattung über die Auswirkungen neuer Standards. Ziel des Berichts ist es, den Standardsetzungsprozess zu stärken und den IASB bei der Einbettung von Auswirkungsanalysen in diesem Prozess zu unterstützen. Der Bericht steht auf der Internetseite des IASB (www.ifrs.org) zur Verfügung.

Am 8. Dezember 2014 hat die IFRS-Stiftung bekanntgegeben, dass das sog. „Blaue Buch“ der IFRS 2015 erschienen ist. Das zweibändige „Blaue Buch“ enthält alle offiziellen Verlautbarungen, die am 1. Januar 2015 verpflichtend anzuwenden sind, jedoch keine Standards und Interpretationen, die erst nach dem 1. Januar 2015 in Kraft treten. Gegenüber der Vorjahresausgabe wurden folgende Änderungen vorgenommen: Änderungen an IAS 19 betreffend Arbeitnehmerbeiträge sowie die Änderungen der IFRS durch die jährlichen Verbesserungsprojekte aus dem Zyklus 2010-2012 (Änderungen an IFRS 2, 3, 8 und 13 sowie IAS 16, 24 und 38) und aus dem Zyklus 2011-2013 (Änderungen an IFRS 1, 3, 13 sowie IAS 40).

Darüber hinaus hat der IASB ebenfalls am 8. Dezember 2014 den dritten Satz formaler Korrekturen für das Jahr 2014 veröffentlicht. Diese Korrekturen beziehen sich auf Einzelstandards, Folgeänderungen an Standards sowie auf das „Blaue Buch“ (Ausgabe 2014), das „Rote Buch“ (Ausgabe 2014) und das „Grüne Buch“ (Ausgabe 2014). Formale Korrekturen berichtigen lediglich unbeabsichtigte Fehler; sie haben jedoch keine Auswirkungen auf die Bedeutung oder die Anwendung von Verlautbarungen. Der aktuelle Satz formaler Korrekturen steht auf der Internetseite des IASB (www.ifrs.org) zur Verfügung.