Einrichtung einer IASB-Gruppe zur Angabeninitiative


IRZ, Heft 11, November 2013, S. 410

Die IFRS-Stiftung hat für ihr Projekt zur Angabeninitiative am 10. Oktober 2013 die Gründung einer neuen Stabsgruppe, bestehend aus Mitgliedern des Standardsetzungsbereichs des IASB und des XBRL-Teams, bekannt gegeben. Aufgabe dieser neuen Arbeitsgruppe ist die Unterstützung des IASB bei der Entwicklung kurz- und mittelfristiger Strategien betreffend die Verbesserung der Angaben von Finanzinformationen. Das DRSC unterstützt die neue Stabsgruppe des IASB personell.

Das Projekt zur Angabeninitiative entstand aus dem Projekt zum Angabenrahmenkonzept und war vom IASB im Dezember 2012 als Reaktion auf die Ergebnisse der Agendakonsultation 2011 aufgrund der Kritik der Anwender an Umfang und Inhalt der Angabepflichten in das Arbeitsprogramm des IASB aufgenommen worden. Das Projekt ist eine Initiative zur Untersuchung verschiedener Möglichkeiten hinsichtlich der Verbesserung und Vereinfachung der von IFRS-Anwendern geleisteten Angaben im Rahmen der bestehenden Angabevorschriften. Im Juni 2013 verkündete der IASB-Vorsitzende Hans Hoogervorst einen 10-Punkte-Plan zu Angaben als ersten Schritt betreffend die Initiative, nachdem zuvor im Dezember 2012 eine IASB-Umfrage durchgeführt und im Januar 2013 ein Diskussionsforum zu Angaben abgehalten worden war.