Abschluss der Überprüfung nach der Einführung des IFRS 8


IRZ, Heft 9, September 2013, S. 324

Mit Veröffentlichung seiner Feststellungen und der eingegangenen Rückmeldungen am 18. Juli 2013 hat der IASB seine Überprüfung nach Einführung des IFRS 8 Geschäftssegmente abgeschlossen. Damit wurde erstmalig die Überprüfung eines implementierten Standards beendet, die einen festen Bestandteil des Konsultationsprozesses des IASB darstellt.

Im Ergebnis kommt der IASB zu dem Schluss, dass die mit IFRS 8 verfolgten Ziele grundsätzlich erreicht wurden, da bspw. aufgrund des management approach eine verbesserte Kommunikation zwischen Unternehmensleitungen und Anlegern sowie eine weitreichende Harmonisierung mit den US-GAAP erreicht wird, die resultierenden Informationen grundsätzlich als nützlich angesehen werden, der Standard praktikabel ist und seine Anwendung nur unerhebliche zusätzliche Kosten verursacht. Einzelne aufgeworfene Fragen, die nach Ansicht des IASB weitere Untersuchungen rechtfertigen, werden gemeinsam mit dem FASB erörtert, um auch weiterhin eine Konvergenz der mit IFRS 8 erreichten Harmonisierung mit den US-GAAP zu gewährleisten.

Der Bericht mit den Feststellungen des IASB und den eingegangenen Rückmeldungen kann auf der Website des IASB (www.ifrs.org) eingesehen werden.