Entwurf eines EFRAG-Kommentars zu Emissionshandelsprogrammen


IRZ, Heft 1, Januar 2013

Die Europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat am 5. Dezember 2012 den Entwurf eines Kommentars bezüglich Emissionshandelsprogramme veröffentlicht.

Mangels spezifischer Leitlinien für die Bilanzierung von Emissionsrechten nach der Zurücknahme von IFRIC 3 im Jahr 2005 geht die Bilanzierungspraxis hinsichtlich der Bilanzierung von Vermögenswerten und Schulden, die aus der Teilnahme an Emissionshandelsprogrammen resultieren, uneinheitlich vor. Insofern begrüßt EFRAG ausdrücklich die Initiative des französischen Standardsetzer Autorité des normes comptables (ANC), der mit der Veröffentlichung seines Diskussionspapiers Bilanzierung von Emissionshandelsprogrammen unter der Berücksichtigung des Geschäftsmodells der Unternehmen im Mai 2012 eine neue Diskussionsgrundlage geschaffen hat. Hierauf aufbauend nimmt der EFRAG-Entwurf eine Analyse spezifischer Bilanzierungsaspekte von Emissionshandelsprogrammen vor und wirft Fragen auf, deren Beantwortung durch die Anwender EFRAG als Grundlage für die Formulierung seiner Empfehlungen zur Bilanzierung von Emissionshandelsprogrammen an den IASB dienen soll.

Der Entwurf steht auf der Internetseite der EFRAG (www.efrag.org) zur Verfügung. Die Kommentierungsfrist endet am 30. April 2013.