EFRAG: Übernahmeempfehlungen und aktualisierter Bericht zum Status des Übernahmeprozesses


IRZ, Heft 10, Oktober 2012, S. 377

Die Europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat am 29. August 2012 gegenüber der EU-Kommission Übernahmeempfehlungen für die IASB-Verlautbarungen „Jährliche Verbesserungen Zyklus 2009–2011“ und „Konzernabschlüsse, Gemeinsame Vereinbarungen und Angaben zu Beteiligungen an anderen Unternehmen: Übergangsleitlinien (Änderungen an IFRS 10, IFRS 11 und IFRS 12)“ ausgesprochen und entsprechende Auswirkungsanalysen erarbeitet.

Da EFRAG bereits in der Übernahmeempfehlung für IFRS 10 der Kommission empfohlen hat, den verpflichtenden Anwendungszeitpunkt von IFRS 10, IFRS 11, IFRS 12, IAS 27 (2011) und IAS 28 (2011) vom 1. Januar 2013 auf den 1. Januar 2014 zu verschieben (wobei vorzeitige Anwendung gestattet sein soll) und der Regelungsausschuss für Rechnungslegung der Kommission dem bereits zugestimmt hat, empfiehlt EFRAG auch im Fall der Änderungen an diesen Standards den verpflichtenden Zeitpunkt der Anwendung entsprechend zu verschieben, sodass die Standards einschließlich der nachträglichen Änderungen ab 2014 für IFRS-Bilanzierer in der EU verpflichtend anzuwenden wären.

In der Folge hat EFRAG am 30. August 2012 ihren Statusbericht in Bezug auf den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung aktualisiert. Derzeit werden im EFRAG-Endorsement-Statusbericht unverändert folgende 15 IASB-Verlautbarungen aufgeführt, die noch nicht für die Anwendung in Europa übernommen worden sind (www.efrag.org):

 

  • IFRS 9 Financial Instruments (einschließlich Änderungen);
  • IFRS 10 Consolidated Financial Statements;
  • IFRS 11 Joint Arrangements;
  • IFRS 12 Disclosures of Interests in Other Entities;
  • IFRS 13 Fair Value Measurement;
  • IAS 27 Separate Financial Statements;
  • IAS 28 Investments in Associates and Joint Ventures;
  • Änderungen an IAS 12 in Bezug auf latente Steuern (Amendments to IAS 12 – Deferred tax: Recovery of underlying assets);
  • Änderungen an IFRS 1 in Bezug auf die Bilanzierung von Darlehen der öffentlichen Hand (Amendments to IFRS 1 – Government loans);
  • Änderungen an IFRS 7 Disclosures – Offsetting Financial Assets and Financial Liabilities;
  • Änderungen an IAS 32 Offsetting Financial Assets and Financial Liabilities;
  • Änderungen an IFRS 1 in Bezug auf die Streichung der festen Daten für erstmalige Anwender (Amendments to IFRS 1 – Severe hyperinflation and removal of fixed dates for first time adopters);
  • Verbesserungen der IFRS (2009–2011);
  • Änderungen an IFRS 10, IFRS 11 und IFRS 12 in Bezug auf die Angabepflichten bei erstmaliger Anwendung (Transition Guidance – Amendments to IFRS 10, IFRS 11 and IFRS 12);
  • IFRIC 20 Stripping Costs in the Production Phase of a Surface Mine.