IDW: Offenlegung von Risiken bei Engagements in Spanien


IRZ, Heft 9, September 2012, S. 334

Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) sieht für das zweite Quartal keinen pauschalen Abschreibungsbedarf auf Papiere spanischer Banken für deutsche Kreditinstitute und Versicherungsunternehmen. Gleichwohl werden betroffene Unternehmen aber aufgefordert, in Quartalsabschlüssen deutlicher als bisher auf Engagements in Spanien hinzuweisen.

Eine entsprechende Presseerklärung wurde auf der Internet-Präsenz des IDW (www.idw.de) veröffentlicht. Dort findet sich auch eine Zusammenstellung aller Verlautbarungen des IDW im Zusammenhang mit der europäischen Staatsschuldenkrise.