IFRS für SMEs


IRZ, Heft 5, Mai 2012, S. 182

Trainingsmodul, Leitfaden für die IFRS for SMEs, zwei weitere finalisierte Frage- und Antwortdokumente, Übersetzungen

Die IFRS-Stiftung hat am 28. März 2012 ein weiteres Trainingsmodul für die IFRS for SMEs veröffentlicht. Es handelt sich um Hinweise und Anmerkungen zum Modul 22 „Eigen- und Fremdkapital“, welche die Anwender der IFRS for SMEs unterstützen sollen.

Damit liegen nunmehr für 28 der insgesamt 35 Abschnitte der IFRS for SMEs Trainingsmodule vor. Diese sind grundsätzlich in englischer Sprache verfügbar und auf der Website des IASB frei zugänglich. Darüber hinaus liegen von vielen Modulen auch Übersetzungen ins Spanische, Arabische, Russische und Türkische vor. Eine deutsche Übersetzung ist im Hinblick auf die geringe Nutzerzahl der IFRS for SMEs im deutschsprachigen Raum vorerst nicht geplant.

Zum Zweck einer kompakten Information von Kreditgebern und anderen interessierten Parteien, die Adressaten von Abschlüssen nach den IFRS for SMEs sind, hat der IASB am 2. April 2012 eine neue Ausgabe seines Leitfadens für die IFRS for SMEs veröffentlicht. Auf insgesamt acht Seiten werden die wesentlichen Prinzipien und Inhalte des Standards erläutert. Darüber hinaus wird auch ein Überblick über ergänzende vom IASB oder der IFRS-Stiftung veröffentlichte Dokumente wie Trainingsmodule oder Q&As gegeben. Der Leitfaden enthält zudem eine Übersicht über die 80 Länder, welche derzeit die Anwendung der IFRS for SMEs vorschreiben oder zumindest erlauben, sowie über die Länder, in denen dies vermutlich innerhalb der nächsten drei Jahre der Fall sein wird.

Die Arbeitsgruppe für die Einführung der IFRS for SMEs (SME Implementation Group, SMEIG) hat am 10. April 2012 zwei weitere finalisierte Frage- und Antwortdokumente veröffentlicht. Diese sollen als nicht verbindliche Leitlinien die einheitliche Anwendung des Standards unterstützen. Die beiden jetzt veröffentlichten Frage- und Antwortdokumente

  • Anwendung von „unzumutbaren Kosten oder Mühen“ (Q&A 2012/01) und
  • Rechtskreis verlangt Rückgriff auf die vollen IFRS (Q&A 2012/02)


waren Bestandteil eines Pakets von ursprünglich fünf Entwürfen von Q&A-Dokumenten, welche die SMEIG im September 2011 zur Diskussion gestellt hatte. Die übrigen drei Entwürfe sollen nach Auswertung der eingegangenen Stellungnahmen nicht finalisiert werden. Damit wird es zu folgenden Bereichen keine endgültigen Frage- und Antwortdokumente geben:

  • Anwendung des IFRS für KMU auf Berichtsperioden, die vor Veröffentlichung des IFRS für KMU endeten,
  • Abweichung von einem Prinzip im IFRS für KMU und
  • vorgeschriebenes Format des Abschlusses seitens einer lokalen Behörde.


Die IFRS-Stiftung führt ihre Aktivitäten zur Übersetzung der IFRS for SMEs fort. Am 17. April 2012 wurde eine Übertragung ins Kasachische veröffentlicht. Der übersetzte Standard steht Nutzern auf der Website des IASB kostenfrei zur Verfügung.