FASB: Jüngste Standardsetzungsaktivitäten


IRZ, Heft 11, November 2011, S. 471

Der FASB hat im vergangenen Monat neue und vorgeschlagene Standards veröffentlicht.

Die folgende Aufzählung gibt einen Überblick über die neuesten Entwicklungen in den Vereinigten Staaten:

  • Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards (Accounting Standards Update) ASU Nr. 2011–08 zum Thema 350 „Intangibles – Goodwill and Other“: Testing Goodwill for Impairment (Veröffentlichung des ASU 2011–08: 15.09.2011). Mit dieser Aktualisierung wird im Impairment-Verfahren eine Vorstufe zur Vereinfachung eingeführt, indem anhand qualitativer Merkmale beurteilt werden soll, ob es wahrscheinlich (more likely than not) ist, dass der Buchwert nicht durch den beizulegenden Zeitwert der zu beurteilenden Einheit gedeckt ist. Nur in diesem Fall ist anschließend der zweistufige Impairmenttest durchzuführen.
  • Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards (Accounting Standards Update) ASU Nr. 2011–09 zum Thema 715–80 „Compensation – Retirement Benefits – Multiemployer Plans“: Disclosures about an Employer’s Participation in a Multiemployer Plan (Veröffentlichung des ASU 2011–06: 21.09.2011). Die Aktualisierung schreibt zusätzliche Angabepflichten für den Fall vor, dass ein Unternehmen in einen gemeinsamen Pensionsplan mit anderen Unternehmen einzahlt. Bisher waren in diesem Zusammenhang nur die geleisteten Beiträge angabepflichtig, künftig sind Angaben zur Ausgestaltung und Dotierung des Gesamtplans zu machen.