Blick ins Heft

IRZ 1/2017 - zum Durchblättern

 


IRZ: Besser gerüstet für die Praxis der internationalen Rechnungslegung

 

top! informiert…                                                   

Wer heute seinen Unternehmensabschluss international vergleichbar machen will, kommt an den IFRS-Regelungen nicht vorbei. Für börsennotierte Konzerngesellschaften sind sie ohnehin Pflicht.

Für alle Anwender bietet die IRZ monatlich neu fundierte und anwendungsorientierte Informationen zu den Fragen der Internationalen Rechnungslegung (IFRS/IAS/US-GAAP).

 

Die Fachzeitschrift aus dem renommierten Verlag C.H.BECK, München, liefert praxisnahe Einblicke in die IFRS-Bilanzierung und gibt dabei nützliche Tipps für die tägliche Arbeit im Umgang mit den anzuwendenden Rechnungslegungsregeln.

  

Auf zwei Beinen stehen Sie sicherer!

Jeder Geschäftsvorfall ist anders. Standardlösungen reichen oft nicht aus. Sie müssen auch die Hintergründe kennen, um standardkonform zu handeln.

Die IRZ liefert den perfekten Mix:

  • praktische Lösungen für den Alltag
  • detailliertes Hintergrundwissen mit Tiefgang.

Daher enthält ein jedes Heft sowohl

  • Kurzbeiträge (für den eiligen Leser) als auch
  • längere Hauptbeiträge.

  

In der IRZ finden Sie die Antworten auf Ihre konkreten Fragen:

  • Wie setzen Sie die Anforderungen an eine Kapitalflussrechnung in Ihrem Unternehmen konkret um?
  • Wie unterscheiden sich der Jahresabschluss nach HGB-BilRUG und nach IFRS?
  • Welche bilanzpolitischen Konsequenzen ergeben sich daraus für Ihr Unternehmen?
  • Welche Ermessensspielräume bestehen hinsichtlich der Neuregelungen zur Umsatzrealisierung nach IFRS 15?
  • Wie lassen sich Leasingverträge in der Rechnungslegung nach IFRS 16 abbilden?
  • Wo liegen die Tücken der Bewertung von Finanzinstrumenten?
  • Welche Auswirkungen ergeben sich aus der digitalen Transformation auf die Rechnungslegung?

 

Die IRZ liefert Ihnen keine Antworten „von der Stange“. Die IRZ geht tiefer und beleuchtet die Themen aus verschiedenen Blickwinkeln:

  • Bilanzierung und Bilanzpolitik
    Beiträge zu Accounting; Umstellung auf IFRS; Ansatz und Bewertung einzelner Bilanzpositionen unter Berücksichtigung von Gestaltungsoptionen; Konsolidierung, Lösungen zu praxisrelevanten Detailfragen
  • Bilanzanalyse
    Beiträge zur Analyse und Interpretation von IFRS-Abschlüssen; Praxisfälle; empirische Ergebnisse
  • Reporting und Controlling
    Beiträge zu Fragen rund um Aufbau und Inhalt der Berichterstattung einschl. Kapitalmarktinformation; betriebswirtschaftliche Verknüpfungen (u.a. auf Risikomanagement, Informationsmanagement, Controlling)
  • Prüfung
    Beiträge u.a. zur Prüfungspraxis, Prüfungsrelevanz
  • Expertenkommentar
    Erfrischend pointierte Kommentare renommierter Experten
  • IFRS – Auf den .Punkt gebracht!
    Kurzbeiträge, die ein Thema ohne lange Umschweife eben auf den Punkt bringen
  • Der Fall - die Lösung
    Kurzbeiträge zu konkreten Fallgestaltungen garantieren Tiefgang ohne Ballast
  • Interviews
    Pointiert gestellte Fragen an ausgewiesene Experten
  • IFRS-Nachrichten
    Aktuelle Informationen zur Entwicklung der IFRS- und US-GAAP-Vorschriften
  • Stellenmarkt internationale Rechnungslegung
    Stellenmarkt-Barometer für Fach- und Führungskräfte
  • IFRS-Zeitschriftenspiegel
    Listung der aktuellen Aufsätze zur Internationalen Rechnungslegung in Fachzeitschriften
  • IFRS-Literatur
    Qualitative Buchbesprechungen

 

        Zudem: Hervorgehobene Praxishinweise, zahlreiche Abbildungen, Tabellen, Zusammenfassungen und
        Keywords helfen Ihnen, das Gelesene schnell und sicher zu erfassen.

 


… mit einem hervorragenden Expertenteam

Als Fachzeitschrift zur Internationalen Rechnungslegung ist die IRZ auch international besetzt. Die Herausgeber sind renommierte Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz:

 

  • Prof. Dr. Dirk Hachmeister, Inhaber des Lehrstuhls für Rechnungswesen und Finanzierung der Universität Hohenheim, Stuttgart
  • WP/StB Prof. Dr. Gernot Hebestreit, Mitglied des Global Leadership Board von Grant Thornton International, London, sowie Honorarprofessor an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster
  • Prof. Dr. Roman Rohatschek, Lehrstuhlinhaber am Institut für Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung an der Universität Linz sowie stellvertretender Leiter der OePR (Österreichische Prüfstelle für Rechnungslegung), Wien
  • WP/StB Dr. Thomas Senger, Senior Partner, Mitglied des Vorstands der Warth & Klein Grant Thornton AG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf
  • Dr. Evelyn Teitler-Feinberg, Inhaberin von Teitler Consulting, Accounting + Communication, Zürich

      

 

IRZ bietet Ihnen fundierte Orientierung und Sicherheit auf diesem komplexen Gebiet!