vzbv: Algorithmen nutzen und verstehen


Der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) forderte in einer Mitteilung die bessere Nachvollziehbarkeit relevanter algorithmenbasierter Entscheidungsprozesse. Mit einem Thesenpapier will er Denkanstöße geben und einen Beitrag zur Debatte leisten.

Algorithmen spielten in immer mehr Lebensbereichen eine entscheidende Rolle und das werde in Zukunft noch zunehmen. Unklar sei aber oft, auf Grund welcher Kriterien Entscheidungen getroffen und wie die verschiedenen Kriterien gewichtet werden, denn Algorithmen fallen häufig unter das Geschäftsgeheimnis. Relevante algorithmenbasierte Entscheidungsprozesse müssten durch eine unabhängige, staatlich legitimierte Institution kontrolliert werden können. Die große Mehrheit der Verbraucher sieht in automatisierten Entscheidungen eine Gefahr, wenn deren Datenbasis und Entscheidungsprinzipien unklar sind.