Verbraucherzentrale NRW: Wird Datenschutz zum Verbraucherschutz?

Die nordrhein-westfälische Verbraucherzentrale informierte über eine neue Schriftenreihe des Kompetenzzentrums Verbraucherforschung NRW. Die wissenschaftlichen Beiträge befassen sich für unterschiedliche Lebensbereiche mit der Frage, ob und wie die Datensouveränität von Verbrauchern in einer vernetzten Welt erhalten, wiederhergestellt oder gestärkt werden kann.  |  mehr...


Bundestag: IT-Sicherheit verbessern

Nach einer Mitteilung des Bundestags soll zukünftig das Bewusstsein für die Anwendung von IT-Sicherheitsmaßnahmen verbessert werden. Dem adäquaten Schutz von Daten im Internet müsse ein hoher Stellenwert eingeräumt werden, schreibt die Regierung in ihrer Antwort (BT-Drs. 18/159) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (BT-Drs. 18/39). Konkret gehe es um den Schutz der Verwaltung, der Wirtschaft und von Privatpersonen.  |  mehr...


EU-Kommission: Annäherung beim EU/USA-Freihandelsabkommen

Nach Angaben der EU-Kommission gab es bei der dritten Verhandlungsrunde zur Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) Fortschritte bei den Fragen Marktzugang und Regulierung.  |  mehr...


Rheinland-Pfalz: Vorsicht bei Helmkameras

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Edgar Wagner, rät zur Vorsicht bei Helmkameras. Problematisch werde die Verwendung der Kameras dann, wenn Dritte, die von der Kameraaufzeichnung erfasst werden, ungewollt mit aufgenommen werden.  |  mehr...

Tim Wybitul
Pötters, Grundrechte und Beschäftigtendatenschutz

Stephan Pötters, Grundrechte und Beschäftigtendatenschutz, Baden-Baden (Nomos) 2013, ISBN 978-3-8487-0809-3, € 79,-

 

 |  mehr...

Gerrit Hornung
Klar, Datenschutzrecht und die Visualisierung des öffentlichen Raums

Manuel Klar, Datenschutzrecht und die Visualisierung des öffentlichen Raums, Münster (LIT Verlag) 2012, ISBN 978-3-643-11835-6, € 34,90  |  mehr...


LfM NRW: Themenmonat „Big Data“ bei Handysektor

Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) verweist in einer Mitteilung auf das medienpädagogische Portal Handysektor.de, das sich mit dem Thema Big Data befasst. Die Redaktion will zeigen, wie Apps den Big Data-Strom mit neuen Daten versorgen und was junge Nutzer für ihre Privatsphäre tun können.  |  mehr...

Wolfgang Kuntz
Niedersächsische Polizei fahndet via Facebook

Seit Juni 2012 nutzt die Niedersächsische Polizei erfolgreich das Netzwerk Facebook für Zeugenaufrufe, Warnmeldungen und Bitten um Hinweise bei Straftaten. Die Facebook-Fahndung ist allerdings nicht unumstritten.

 |  mehr...

Wolfgang Kuntz
USA: Klage gegen Facebook wegen Nutzung privater Daten

Zwei Facebook-Mitglieder aus Kalifornien haben eine Klage gegen Facebook erhoben, mit der sie sich gegen die Nutzung privater Daten aus Facebook-Nachrichten wenden.  |  mehr...


Andrea Voßhoff ist neue Bundesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Nach erfolgreicher Wahl im Bundestag ist Andrea Voßhoff am 7.1.2014 zur sechsten Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit ernannt worden. Die Juristin war zuletzt Mitglied des Bundestags und rechtspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.  |  mehr...


Verbraucherzentrale NRW: Aktuelle Warnungen im Phishing-Radar

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen veröffentlicht auf ihrer Homepage aktuelle Berichte über Betrügereien, die über ein Phishing-Radar gesammelt werden.

 |  mehr...


EU: Millionenförderung für Datenschutz und Sicherheit im Internet

In Deutschland erhalten Forscher der Universität des Saarlands sowie vom Max-Planck-Institut knapp € 10 Mio. für ihr Forschungsprojekt zur Internetsicherheit. Bei den ERC-Synergie-Finanzhilfen geht es um Investitionen in besondere Forschungsarbeiten mit Beteiligung von Spitzenforschern.   |  mehr...


ITU: Standard für die Kommunikation zwischen medizinischen Geräten

Nach Medienberichten hat auf Initiative der Continua Health Alliance die ITU (Internationale Fernmeldeunion) den Standard ITU-T H.810 verabschiedet. Dabei handelt es sich um Vorgaben zur Vereinheitlichung der Kommunikation zwischen medizinischen Geräten, die bislang in den „Interoperability design guidelines for personal health systems" der Continua Health Alliance definiert waren.  |  mehr...


Selbstregulierung im Datenschutzrecht/Self-Regulation with Regard to Data Protection Law

Selbstregulierung und „self-regulation“ mögen sprachlich auf dasselbe hinweisen, sind aber in der Datenschutzpraxis in den USA auf der einen und Europa bzw. Deutschland auf der anderen Seite völlig unterschiedlich. Ausschließlich die Tatsache, dass Selbstregulierung in den USA Recht schaffen und in Europa nur Vollzug regeln kann, dürfte die unterschiedliche praktische Bedeutung nicht alleine begründen. Ob und wie die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) der Selbstregulierung im europäischen Bereich größeren Erfolg verschaffen kann, ist ein weiterer Bestandteil des Beitrags von Kranig/Peitinger, ZD 2014, 3.

 

Regulating oneself and self-regulation may indicate the same thing from a linguistic aspect, however, in the practice of data protection in the USA on the one hand, and in Europe, or, as the case may be, Germany, on the other hand, they are completely different. Exclusively the fact that self-regulation can create law in the USA and only regulate implementation in Europe can not solely substantiate the differing practical meaning. A further aspect of this article is if and whether the Data Protection Basic Regulation (DS-GVO) can render a greater success for self-regulation in the European area. Find the English version of the article by Thomas Kranig and Stefan Peitinger here.


How To Bridge The Gap Between EU Data Protection And U.S. Civil Procedure

Hon. Shira A. Scheindlin U. S. District Judge, one of the most prominent U.S. experts on e-Discovery legislation and data handling between the EU and the US, speaks in this exclusive interview about the most challenging aspects regarding e-Discovery requests and how should EU-based companies better prepare themselves for data transfer procedures. Read the full interview here.